Fasching 2013 an der Freien Schule Pankow: „Aktionärsversammlung“

Am 01. Februar war unsere Aktionärsversammlung. Am Vortag hatten Team und Kinder die Räume der Schule vorbereitet. Morgens baute die Eltern-Party-Gruppe ein Buffet auf. Dann eröffneten die Vertreter verschiedener Banken (unser Team) die Spiele. Der Theaterfundus der Schule sorgte für branchenübliche Uniformität. Eine Ausnahme im Gärtnerinnenlook, die Kollegin einer ökologischen Bank, bestätigte die Regel.

Fortan wurde die Schule mehrfach verkauft. Passend zum Thema geisterten Gespenster, Magier, Vampire und andere Untote durchs Haus, zeigten Stars ihre Allüren, verhaftete das SEK einen römischen Legionär, betätigten sich Jake und Elwood als Leibwächterinnen, wandelten Geishas durch die Gänge, spielten Indianerinnen und Katzen mit falschem Taschengeld, führte ein Superhase Babies durch eine selbstgebaute Gruselbahn … Und der Weihnachtsmann trug einen goldenen Dolch gegen Geschenkediebe. Zum offiziellen Programm der Aktionärsversammlung gehörten natürlich viel Musik und Spiele wie Stopp- und Stuhltanz, Kissenjagden und Luftballontreten. Ganz wie beim richtigen Fasching eben.